Bereits am 24./ 25.6.2017 fand das Turnier in Oberbauerschaft teil und verlief sehr erfolgreich. Den Anfang machten die Teams 4, 5 und 6 am Samstag, die alle zusammen in der Prüfung Galopp-Schritt-Schritt gegen 5 weitere Gruppen angetreten sind. Mit Platz 1 (T4), Platz 2 (T6) und Platz 3 (T5) hätte es besser nicht laufen können. Am Nachmittag erturnten sich die Mini-Gruppen T9 und T7 die Plätze 3 und 4 . T8 konnte in der Maxi-Prüfung gewinnen.

  

  
Am Sonntag ging T11 in der LK A an den Start und konnte erneut den Sieg mit nach Hause nehmen. Im Dreikampf landeten sie dann auch noch auf Platz 2. Für Jenny und Jacqueline wurde es dann nochmal ernst, sie präsentieren erneut ihr Doppel und sicherten sich Platz 3. Und zum Ende des Tages gab es nochmals zwei goldene Schleifen. Svenja (LK M) und auch Alessia (Galopp-Schritt) siegten beide in ihren Einzel-Prüfungen.

  

   

Am Sonntag fand gleichzeitig das Qualiturnier für den 5 Ländervergleichswettkampf in Lüdinghausen an. Dort musste unsere T2 ran. Sie erturnten sich  zusammen mit Martina und Otti den 2. Platz. 

Wir sind sehr zufrieden und können mit 5 Siegen und vielen vielen weiteren guten Platzierungen auf einen schönes Turnierwochenende zurück blicken 🙂 

Für unseren Verein verliefen die Qualifikationsturniere sehr erfolgreich. In den Monaten April bis Juni geht es für die Voltis jedes Jahr darum, möglichst gute Wertnoten und Platzierungen auf den Qualis zu sammeln, um sich für die Westfälischen Meisterschaften zu qualifizieren. Doch für unsere T3, sollte der Traum von einer erneuten Qualifikation für den Nachwuchsförderpreis der westfälischen Juniormeisterschaft bereits nach der ersten Quali geplatzt sein. „ Wir waren leider zu gut, obwohl wir in der Kür bereits auf einige Highlights verzichtet haben, wurden wir immer noch mit einer Wertnote von 6,0 belohnt“, berichtet Viktoria Adenstedt. Sie und ihr Team hatten auf den letzten Turnieren mehrfach Aufstiegsnoten bekommen und dürfen nun nicht mehr als L-Team an den Start gehen, da sie in die LK M aufgestiegen sind. „Auch wenn sie sich durch ihre guten Leistungen für den Nachwuchsförderpreis qualifiziert haben, sind sie also leider nicht mehr startberechtigt“, erklärt Tabea Struck. Schnell wurde ein neuer Plan entwickelt und nun hat das Team bereits ihre ersten Starts als Juniorteam hinter sich. „ Als Juniorteam messen wir uns mit den besten U18 Teams aus Westfalen und so sind treten wir jetzt gegen die Vizeeuropameister aus 2016, sowie gegen Teams, die bereits mehrfach an Deutschenmeisterschaften teilgenommen haben, an“, berichtet Josefine Langeleh. Aber nicht nur die Konkurrenz ist härter geworden, sondern auch die Anforderungen an das noch sehr junge Team sind in kürzester Zeit enorm gestiegen. „ In kürzester Zeit mussten die Mädchen neue Pflichtelemente wie die „Schere“ und die „Flanke“ erlernen um diese nur wenige Wochen später bereits den Richtern zu präsentieren,“ erklärt Trainerin Tabea Struck und fügt hinzu: „ Aber die Gruppe hat sehr schnell gelernt und super gut zusammen gehalten, denn leider verletzte sich Carla Bohnenkamp nur wenige Tage vor dem ersten wichtigen Turnier und so musste Paula Waskowiak spontan einspringen“. Umso erfreulicher die Ergebnisse der beiden Qualifikationsturniere Platz 5 und Platz 3 unter den Juniorteams und damit die sicherer Startberechtigung für die Westfälischen Juniormeisterschaften Ende Juli in Brakel. weiterlesen

Gleichzeitig zum Turnier in Drohne fand in Münster die 2. Quali der Junioren und die 3.Quali der Senioren statt. Und es lief richtig gut!!

Den Anfang machte am Samstag T3. Bei den Juniorteams erreichten sie auf Paint Ball den 3. Platz. Im Senior-Einzel belegte Svenja auf Lexi Lou den 9. Platz und im Technikprogramm wurde es Rang 8. 

Sonntag ging es dann für Paula auf Paint Ball im Junioreinzel an den Start. Sie landetet auf Rang 7. Für den krönenden Abschluss des Wochenendes sorgte T1. Nach einer super Pflicht und einer guten Kür erreichten sie den 2. Platz aller Seniorteams!!! Mega!!!
Alle Pferde an diesem Wochenende wurden von Martina longiert und trugen mit ihren guten Pferdenoten zu den Erfolgen bei

  

 

Das erste Turnier in diesem Jahr bestritten die Mädchen aus der T11 noch in E , doch am vergangenen Wochenende mussten sie dann erstmals ohne Janina als Unterstützung in den Zirkel laufen und ihren ersten Start in der Leistungsklasse A absolvieren. Überraschend hielten sie am Ende die goldenen Schleifen in den Händen und wenn das nicht schon genug wäre, durften sie sich auch noch über die die erste Aufstiegsnote freuen. Mit zu dem Erfolg beigetragen hat natürlich Ernst August zusammen mit Svenja an der Longe, die sich gut aufeinander einstellen konnten.    

Neben T11 waren auch noch einige andere Mannschaften in Drohne am Start.  T6 auf Kalli und T4 auf Lugano starteten in der Prüfung Galopp-Schritt-Schritt und belegten den 4. und 5. Platz. Am Nachmittag gingen T8 und T9 auf Wenglow und T7 auf Henry in der Prüfung Schritt-Schritt Mini an den Start. In der Platzierung hieß es dann Platz 2 für T8, Platz 4 für T9 und Platz 8 für T7.
Es war ein sehr heißes, anstrengendes Turnier und deshalb geht ein großes Dankeschön an alle, die diesen Tag möglich gemacht haben!! 🙂

  

 

Und hier nun noch ein Nachtrag zur 2. Quali der Senioren in Schloß-Holte:

Die T1 lief dieses Mal mit Mandy anstatt Miri ein und turnte eine gute Pflicht. Die Avatar-Kür klappt wie am Schnürchen, Martina und Beau machten ihren Job auch sehr gut und so liefen alle total zufrieden aus😀

Als es dann in der Platzierung mit einer Note von 6,8 den zweiten Platz in der 2. Abteilung gab, war die Freude noch größer!

Übermorgen geht es dann zur letzten Quali nach Münster und wir drücken alle Daumen! ✊

 

 

Letztes Wochenende ging es zum Preis der Besten nach Warendorf. Paula ging dort in der Prüfung um den Preis der Zukunft an den Start. Die Verfassungsprüfung am Freitag brachte Pinti problemlos hinter sich. Am Samstag stand die Pflicht an. Die Vorbereitung war irgendwie etwas kurz, doch die Pflicht war trotzdem ganz gut. Platz 6 von 12 super talentierten 12-14 jährigem Kindern. Sonntag zeigte Paula erstmals ihre Kür zum Thema Pocahontas und konnte sich bis auf ein paar unsaubere Stellen schon ganz gut präsentieren. Platz 7 in einem ganz tollen Starterfeld. Auch Martina und Pinti zeigten sich von ihrer besten Seite und wir fanden sogar eine 10,0 im Wertungsbogen der Pferdenote. Letztlich holte Pinti heute die höchste Note der Prüfung. 👍🏻Und nein, sie stehen beide nicht zum Verkauf! Zuhause angekommen haben wir das sehr schöne Wochenende noch mit einem gemeinsamen Pizza essen ausklingen lassen!

   

Danke an Rosanna Terberger für die tollen Fotos!

Tag eins in Bierde verlief sehr sehr gut. T11 sicherte sich in E ganz knapp den 2. Platz und im Bockwettbewerb gegen sehr starke Gegner Platz 3!
T7 siegte in der S-S Mini Prüfung gefolgt von T10. Im Galopp-Schritt- Schritt musste die T5 nur der Konkurrenz aus dem eigenen Verein den Vortritt lassen, T6 siegte in dieser Prüfung. Am späten Nachmittag sicherten sich Jacqueline und Jenny noch den Sieg im Familiendoppel und zusammen mit Lena siegten sie auch im Triowettbewerb. Lena erturnte sich auch noch mit Elisa zusammen den 2. Platz beim Doppel.
Herzlichen Glückwunsch an Euch alle und vielen Dank an alle, sie dazu beigetragen haben. Üben, Pferde pflegen, Hänger fahren, Pferde und Kinder frisieren, longieren, hochhelfen, einstudieren, Fotos machen und und und…

Auch Tag 2 in Bierde ist geschafft
T4 startete das erste Mal in Galopp-Schritt und belegte bei einer starken Konkurrenz den 6. Platz. In der Prüfung Schritt-Schritt Maxi erreichte T8 den 4. Platz und T9 den 8. Platz. Auch für T9 war es der erste Start in dieser Leistungsklasse.
Wir sind zufrieden. Gut gemacht👍

Am 06.05.2017 ging es für die Teams 2 und 3 nach Clarholz zum Turnier. Für T2 lief es sehr gut, sie zeigten eine tolle Pflicht und eine gute Kür und sicherten sich den Sieg in LK A mit einer 5,4! Milena Klippenstein wurde sogar für die beste Pflicht geehrt, sehr gut !
T3 dagegen  hatte dieses Mal andere Pläne, da wir finden, dass sie eigentlich noch viel zu klein und jung für M sind, hatten wir uns fest vorgenommen heute alles zu geben, dass es nicht unbedingt die Aufstiegsnote Nr.4 wird. Ein paar schwierige Teile einfach raus lassen, sich nicht ärgern, wenn etwas mal nicht so gut klappt… einfach nur ein bisschen Spaß haben.
Der Plan wurde auch eigentlich ganz gut in die Tat umgesetzt, Pflicht war ausbaufähig und die Kür hatte ein paar grobe Patzer.. Doch leider fanden es die Richter immer noch sehr gut und so hielten die Mädchen am Ende des Tages mit einer Wertnote von 6,0 silberne Schleifenin den Händen. Nachdem bei Carla daraufhin fast die Tränen kamen, konnten sich am Ende doch noch alle über den Riesen Erfolg freuen! Charly hat zusätzlich noch die zweitbeste Pflicht der ganzen L-Voltis geturnt! Respekt!
Nun freuen wir uns darüber, dass sich die T3 jetzt M*-Team nennen kann und man kann festhalten, dass sie eine wirklich steile Kariere hingelegt haben. Eine Saison A, dann ein Jahr L und jetzt bereits M*, wir sind sehr stolz auf Euch!

Am 01.04.17 eröffneten unsere Voltigierer die Saison. Den Anfang machte das Team 2, welche eine gute Pflicht und eine ausbaufähige Kür zeigten.
Sie sicherten sich zusammen mit Martina und Ramazotti den 3. Platz der A-Gruppen in Südlohn.
Auch das Team3 präsentierte sich zum ersten Mal in dieser Saison und konnten ihre Erfolge aus dem letzten Jahr weiter ausbauen.
Am Ende hieß es Platz1 mit einer Wertnote von 5,8 bei der ersten Quali zum Nachwuchsförderpreis 2017. Viktoria Adenstedt durfte sich zusätzlich freuen,
denn sie turnte die beste Pflicht aller Teilnehmer der Prüfung. Das ist wirklich großartig.
Am Sonntag ging es für einen Teil von uns erneut an die holländische Grenze nach Südlohn-Oeding.
Charly und Carla traten zusammen mit Le Beau und Tabea zur Quali für die Juniortrophy an. Paula unterstütze die vier und lief als Unterstützung mit in den Zirkel ein.
Beide Mädchen zeigten gute Leistungen und durften sich am Ende des Tages über Platz 1 (Charly) und Platz 2 (Carla) freuen. Die Freude war sehr groß und auch die Erleichterung, das alles so
gut geklappt hat, konnte man allen ansehen. Wir blicken auf einen tollen Einstieg in die Saison zurück und freuen uns auf das, was uns in den nächsten Wochen erwartet.